#FOSS
Linux bald in Autos?
Infotainment- und Fahrassistenzsysteme oder sogar fautonomes Fahren durch eine auf Linux basierende Plattform namens ALG-UCB (Automotive Grade Linux Unified Code Base)?

Ich bin gespannt!
golem.de/news/open-source-volk

@jeybe Scheint zumindest ein kleineres Uebel zu sein,als der ganze proprietaere Muell,falls es irgendwann gar nicht mehr anders geht.Aber ich mag allgemein keine Computer in Autos.Das ist mir zu unsicher und zu unzuverlaessig.

@nipos
Stimmt, sobald etwas vernetzt ist, ist ein Risiko da. Solange es nicht wie bei Tesla auf Chromium basiert 😂😂

Um Computer in Autos generell kommst du heute schon nicht herum, und das wird in Zukunft noch mehr werden

@jeybe Und ständig werden Daten nach Hause geschickt. Überwachung total. @nipos
@jeybe Man kann den Kopf ja auch in den Sand stecken, genau - wie immer halt. Und zu verstecken hat man ja auch nichts. Genial. @nipos

@hikerus @jeybe Verzweifeln ist natuerlich ne Moeglichkeit,aber ich versuche trotz der ganzen Ueberwachungsscheisse,die immer schneller auftaucht,weiterhin hoffnungsvoll in die Zukunft zu sehen.Man wird sicher noch ne Weile spionagefreie Autos kaufen koennen.Und notfalls zerstoert man halt die Mobilfunkantenne.Bei den vielen Funkloechern hier koennen die das nicht so bauen,dass es ohne Empfang gar nicht mehr faehrt...

Follow

@jeybe @hikerus Ich will keine custom Distro.Ich will auch kein Mobilfunk.Und kein Bluetooth.Und kein eingebautes Navi.Und kein grosses Entertainment System.Ich will einfach nur,dass es faehrt und ein ganz gewoehnliches UKW Radio.Als Navi schaetze ich zum Beispiel immernoch diese separaten Geraete.Laeuft zwar Windoof CE (=proprietaer) drauf,aber da die keine Internetverbindung haben,sind die soweit ganz sicher.Und von diesem anderen Entertainmentzeugs halte ich sowieso gar nichts,das bietet nichtmal irgendwelche Vorteile.

@nipos Es bietet vorallem Nachteile und dazu noch Gefahrenpotential, für noch mehr Ablenkung am Steuer. @jeybe

@hikerus @jeybe Vollste Zustimmung,dem hab ich nichts mehr hinzuzufuegen: Deswegen...Neues Auto?Nein danke!

@nipos
Die Sinnhaftigkeit davon ist natürlich die Frage, aber ändern wird man das nicht mehr können
@hikerus

@jeybe Das ist mit immer mehr und immer weiteren Dingen so. Es ist zu spät. Unsere Grosskinder werden uns dann fragen, warum wir das alles zugelassen haben. @nipos @hikerus

@hikerus
Politisches Engagement steigend 📈
Ganz hoffnunglos für "das alles" ist es also doch nicht
@nipos

@nipos @jeybe @hikerus Ihr dürft nicht vergessen, daß eine eigene SIM-Karten in Neuwagen inzwischen Pflicht ist. Die soll nämlich bei einem Crash selbstständig einen Notruf absetzen und dabei die Geokoordinaten durchgeben, damit der Krankenwagen euch auch findet

@hamiller "Die soll nämlich bei einem Crash selbstständig einen Notruf absetzen und dabei die Geokoordinaten durchgeben, damit der Krankenwagen euch auch findet". Eben wie bereits gesagt, so schön wieder das Stichwort "Sicherheit" für noch mehr Überwachung. Ach, es ist einfach nur noch schlimm. @nipos @jeybe

@hikerus @jeybe @Hamiller Diese tolle Ausrede dafuer kenn ich auch schon,deswegen ist ein Neuwagen fuer mich auch ein No Go.Ich scheiss auf diese Pflichten.Wird schon nichts passieren und wenn doch hat man ja in der Regel ein Handy dabei,um selbst den Notruf zu waehlen.

@nipos Ich hatte vorher noch nie eine Statistik gesehen, wie viele Fälle es europaweit wirklich gegeben hat, dass die Einsatzkräfte früher oder überhaupt eingetroffen wären mit einem "automatischen" Alarm. Eben, einmal mehr "Sicherheit" als Strohmann - wie immer wieder. @hamiller @jeybe

@hikerus Ist bestimmt nur eine Frage der Zeit, bis da was passendes veröffentlicht wird. @nipos @jeybe

@hamiller Ich denke kaum. Und dem Konsumenten ist es wieder mal schei* egal. @nipos @jeybe
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Generiere Instanz-Beschreibung... ... ... ... ... ERROR 418!