Follow

ist eine Erweiterung,mit der die groessten Cloud Anbieter mit einem Klick geblockt werden koennen.So kann man beispielsweise alle Seiten von und auch alles,was von anderen Leuten dort in der Cloud gehostet ist,blockieren.Fuer mich ist das eine der wichtigsten Erweiterungen,die ich im Firefox habe.Leider wurde die Entwicklung durch den Originalentwickler eingestellt 😢 Ich habe das leider erst heute bemerkt und hab den Quellcode auf neu hochgeladen.Der Quellcode ist jetzt hier verfuegbar: notabug.org/nipos/cloud-firewa Ich werde diese wichtige Erweiterung in Zukunft selbst weiterentwickeln und werde mich auch bemuehen,die Erweiterung so schnell wie moeglich wieder auf der Addons Seite online zu stellen.Wer Bugs findet oder Funktionen vermisst,der kann mir das gerne sagen und ich werde mich drum kuemmern.

@nipos
Hab ich im #eallabag abhespeichert. Dann kann ich mir das in ruhe anschauen . Danke sehr
@nipos wie kompiliert/installiert man das? (schon peinlich dass ich das noch nie gemacht habe)

@lucy Am einfachsten gehts natuerlich,wenn man es wieder einfach von addons.mozilla.org runterladen kann,was definitiv geplant ist.Ansonsten das Repository runterladen oder clonen,im Firefox about:debugging aufrufen,da gehst du auf Load temporary addon und waehlst dann im Dateimanager die manifest.json Datei,die sich in der Erweiterung im src Ordner befindet.

@nipos es sagt: "There was an error during installation: Extension is invalid". wenn ich hier fertig bin probier ich's nochmal auf arch linux.

@lucy Da hast du leider Recht,der Error kommt bei mir auf Arch Linux auch.Bis jetzt hab ich noch die letzte Version aus dem Store installiert,also hab ich den Quellcode noch gar nicht probiert.Ich werde versuchen,das schnellstmoeglich zu reparieren.

@lucy Ich hab das jetzt mal ueberprueft: Du musst in manifest.json bei applications->gecko->id diese Nummer ersetzen durch irgendwas,das wie eine Email Adresse aussieht,aber frei erfunden sein kann.

@lucy Das war der Hinweis vom Originalentwickler,der nur auf Firefox entwickelt hat.Ich hab das einfach mal so stehen lassen,bis ich genaueres ueber die Hintergruende weiss,aber wenn es technisch machbar ist,werde ich versuchen,in Zukunft auch die Forks zu unterstuetzen.

@nipos
Verstehe ich es richtig, dass #cloudfirewall im Gegensatz zu #umatrix auch solche Webseiten blockiert, die keine Inhalte zusätzlich laden, sondern "nur" auf beispielsweise AWS gehostet sind?

@Millesimus Genau,also es sollte ueberhaupt nicht auf Domainebene blocken (macht es aber leider aktuell noch mit einem ziemlich miesen Regex,der auch fuckoffgoogle.de und nomoregoogle.com blockt),sondern eben nur auf IP Inhaber Ebene.Also wenn eine IP zu Amazon gehoert,dann wird geblockt,egal ob Amazon die selbst nutzt oder weiter vermietet.Das funktioniert fuer Seiten,die du direkt aufrufst und auch fuer Drittanbieter,die in Webseiten eingebunden werden.

@nipos
Ist bestimmt auch spannend zu sehen, welche Seiten dort alles gehostet sind. Und gruselig.

@Millesimus Ja,das ist es.Gerade wenn du Amazon oder Cloudflare blockieren wuerdest,da wuerde vermutlich jede zweite Webseite nicht mehr funktionieren.

@nipos
die Erweiterung habe ich schon gesucht und nicht mehr gefunden. DANKE!

@noba Das ging mir heute genauso,als ich jemanden darauf hinweisen wollte und nur einen Error 404 bekommen hab 😆

@nipos sehr cool, dass du dich drum kümmerst. Habe das Addon erst in den letzten Wochen kennengelernt. Der Entwickler hatte es so ungefähr als "Lern-Addon" beschrieben, damit User verstehen, wo Seiten gehostet werden. Da hab ich gemerkt, wieviele Seiten bei Cloudflare und AWS sind. Da es nicht so fein einzustellen ist, bin ich dazu übergegangen, alles geblockte über TOR zu lesen. Auch ein schöner Nebeneffekt für den Datenschutz.

@ae86 Auf diese Art kann man es natuerlich auch sehr schoen verwenden,gute Idee 👍 Also bei mir laeuft grundsaetzlich der komplette Datenverkehr ueber Tor,aber mit manchen Datenkraken wie etwa Google oder Facebook moechte ich einfach gar nichts zu tun haben,selbst wenn ich in Tor bin und nur andere Leute ihre Server dort mieten (nur Google vermietet,Facebook soweit ich weiss nicht).Da war diese Erweiterung fuer mich eine grosse Erleichterung,weil ich keine Liste von Google Domains mehr von Hand pflegen muss 😃

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Generiere Instanz-Beschreibung... ... ... ... ... ERROR 418!