Follow

Was ist eigentlich die schlimmste auf einem ?Nein,es ist nicht wie erwartet der Hersteller.Es ist auch nicht .Es ist 🤢 👎 Bei jedem Start des Fernsehers habe ich mehrere Seiten (!!!) geblockter Netflix Domains in meinem Log.Und das ganze,ohne ueberhaupt einen Netflix Account zu haben oder die Netflix App jemals auch nur ein mal geoeffnet zu haben,folglich habe ich auch keinen Datenschutzbestimmungen dort zugestimmt.Ich will gar nicht wissen,wie das aussieht,wenn man Netflix tatsaechlich nutzt und dem ganzen Tracking zugestimmt hat 🤢 Wenn euch eure Daten etwas wert sind,dann loescht den Scheiss!

@nipos naja.. du hast die app nicht geöffnet, installiert ist sie wohl aber auf dem System. Wenn du das nicht willst, dann musst du die entweder löschen (sofern das geht) den smarttv in ne DMZ stellen und somit die Kommunikation auf deine Belieben beschränken, den Smarttv vom Netz nehmen oder direkt auf ein Modell ohne "Smart" umschwenken..
Und was werden denn für Daten gesendet? Hast du für den "Hate" belege? Was wird denn gesendet?

@dschense Ist installiert und kann nicht geloescht werden,da fangen die Probleme ja schon an.Da das natuerlich ein proprietaeres System ist,kann ich nicht wirklich in die Verbindungen schauen,sondern nur das DNS ueberwachen.Einen Screenshot von PiHole hab ich ja angehaengt.Da sind auch so verraeterische Subdomains wie "userevents" dabei,also wenn das kein Tracking ist...Die Kommunikation wird ja durch PiHole sowieso massiv eingeschraenkt,aber was da versucht wird zu senden,sollte genug sein,um solchen Anbietern aus dem Weg zu gehen 👎

@nipos aber wirklich beweisen was gesendet wird, kannst du nicht...
Also ja, ich bin selbstverständlich auch kein Freund von "Datenklau" und "Vollzeitüberwachung".. aber alles direkt verteufeln.. naja, ich weiß auch nicht. Wenn du für dich entscheidest es nicht nutzen zu wollen.. Klar, dein gutes Recht - aber "Hate" gegen etwas zu machen was man nicht fundiert beweisen kann finde ich schon ein wenig heftig, und das tust du hier.
Und komisch klingende Subdomains sind kein Beweis.

@dschense Irgendwelche Verbindungen direkt beim Start des Fernsehers,ohne dass Netflix auch nur das geringste tun sollte,ist Beweis genug fuer Vollzeitueberwachung.Klar,man kann sich auch alles schoen reden.Oder man kann objektiv drauf schauen.Und dann haette Netflix fruehestens beim Oeffnen der App irgendwas zu senden.Noch besser erst,nachdem ich die Datenschutzerklaerung akzeptiert habe.

@dschense @nipos Ach wirklich? "Nicht beweisen können"? Netflix gibt doch das Tracking selber in der DS-Erklärung zu: "We collect information about you and your use of our service, your interactions with us and our advertising, as well as information regarding your computer or other Netflix capable devices you might use to access our service (such as [...] smart TVs [...] and other streaming media devices)." Außerdem wird ausgerechnet auf der DS-Seite durch Google Analytics getrackt...

@datenschutzratgeber @nipos Okay, das hab ich nicht gewusst. Dadurch, dass sie das ja angeben sehe ich die Problematik nicht. Sie geben es zu, und wenn ich als User das nicht möchte muss ich mir eine Alternative suchen. Und wenn der SmartTV die App nicht deinstallieren lässt, muss ich mir entweder einen TV suchen der das zulässt, oder mir evtl ne Glotze suchen die nicht Smart ist. Oder sehe ich das so falsch?

@dschense @nipos Da stimme ich dir ganz und gar nicht zu. Netflix darf doch nicht einfach drauflostracken, wenn man nicht einmal Netflix benutzt! Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass beim Kauf alle DS-Erklärungen von allen installierten Apps vorgelegt wurden. Ich habe doch jetzt von mir selbst aus nach der DS-Erklärung gesucht – Netflix muss die aber von sich aus dem Nutzer vorlegen.

@datenschutzratgeber @nipos Vielleicht war meine Ausführung etwas irreführend.
In dem Fall würde ich fast behaupten, dass die Installation einer App die Akzeptanz der Datenschutzerklärung beinhaltet. Somit argumentiere ich damit, dass der Fehler nicht direkt bei Netflix, sondern eher beim Hersteller des TV zu suchen ist. Er könnte die möglichkeit Schaffen die App deinstallierbar zu machen oder im Auslieferungszustand gar nicht erst zu installieren.

@dschense @datenschutzratgeber Aber selbst wenn die App installiert ist...Was gibt Netflix das Recht dazu,die Nutzung meines Fernsehers zu ueberwachen,ohne dass die entsprechende App genutzt wird.Und bei vorinstallierten Handyapps ist es oft so,dass beim ersten Oeffnen die Datenschutzerklaerung akzeptiert werden muss.Warum ist das hier nicht so?Dann klickt man auf zurueck und das Problem ist erledigt.Aber es ganz loeschen zu koennen,das waere natuerlich schoen.

@nipos @datenschutzratgeber Was hast du denn für ein Gerät? Vielleicht gibt es ja doch eine Möglichkeit Netflix von dem Teil zu verbannen.

@dschense @datenschutzratgeber Das ist der Dual Fernseher,der letztens bei Penny im Angebot war.Genauer weiss ich es nicht,ist nicht meiner,ich betreibe nur Schadensbegrenzung.

@nipos @datenschutzratgeber
Das Hier ist zwar für Samsung geräte, aber andere SmartTvs haben evtl auch eine Art Developer-Mode:

technastic.com/delete-apps-on-

vielleicht hilft es dir ja.

@dschense @datenschutzratgeber Danke,aber ich denke der vollstaendige Block durch PiHole ist schon ausreichend.Ich wollte nur darueber informieren,was da im Hintergrund so alles passiert.

@nipos @datenschutzratgeber Vielleicht kannst du das bei Gelegenheit ja trotzdem mal testen und falls es geht die Allgemeinheit das wissen lassen. Du bist mit Sicherheit nicht der Einzige den das stört.

@dschense @nipos Ja, es wäre mal ganz interessant zu wissen, wie man auch seinen Fernseher bricken kann 😂 Nein, aber wirklich: Das sollte man wirklich mal probieren. Vielleicht ist ja auch jemand wie @kuketzblog an so etwas interessiert...

@datenschutzratgeber @kuketzblog @dschense Ich hoffe,es wird eines Tages auch Custom ROMs fuer Fernseher geben.Vielleicht wuerde dann sogar ich sowas kaufen.Auf Basis von Kodi duerfte sich doch sicher was datenschutzfreundliches basteln lassen,oder?

@dschense @datenschutzratgeber Ja,das siehst du total falsch,denn Transparenz ist keine Entschuldigung fuer alle moeglichen Datensammlungen.Vor allem dann nicht,wenn die App nicht aktiv nutzt.Du kannst doch niemandem sagen,dass er einen neuen Fernseher kaufen soll,nur weil eine App vorinstalliert ist und sich nicht abschalten laesst.Wuerde mich wundern,wenn das nach DSGVO ueberhaupt zulaessig waere.Ich musste nie die Datenschutzerklaerung von denen akzeptieren.

@nipos @dschense Selbst wenn, hätte Netflix dir die Option geben müssen, das Tracking abzulehnen.

@datenschutzratgeber @nipos Oder der TV-Hersteller die App zu deinstallieren / gar nicht erst von Werk aus zu installieren. Ganz unschuldig ist Netflix mit Sicherheit nicht, das will ich gar nicht abstreiten.. Aber ausschließlich Schuld.. hmmm.. ich weiß nicht.

@dschense @nipos Es hat doch niemand Netflix die alleinige Schuld zugesprochen? Klar kann der TV-Hersteller nicht einfach Apps installieren bzw. sie nicht deaktivieren/deinstallieren lassen. Aber das Tracking an sich kommt halt von Netflix.

@datenschutzratgeber @nipos Ich sehe den Fehler einfach bei dem Hersteller des TV. Netflix gibt an, was sie machen, wenn die App installiert wird. Somit kann jeder selbst entscheiden ob er das möchte oder nicht, indem er die App installiert oder eben nicht. Wenn der TV das nicht hergibt, liegt das Problem an der Fehlernden "Deinstallationsfunktion" oder am "Auslieferungszustand" des Geräts.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Generiere Instanz-Beschreibung... ... ... ... ... ERROR 418!