Follow

Ich denke gerade wieder daran,wie ich mir vor vielen Jahren,als ich noch jung und dumm war,gewuenscht habe,ich koennte Desktop Programme einfach in schreiben.Dann haette ich neben Webseiten auch eigene Programme machen koennen.Heute existiert und ich moechte diesen Wunsch bitte zuruecknehmen!Dank Electron hab ich erst die Vorteile von nativen Programmen zu schaetzen gelernt: Sie sind schneller,verbrauchen weniger RAM,integrieren sich viel besser ins System,verbrauchen nicht so viel Speicherplatz und bringen nicht alle ihre eigene Chromium Kopie mit,sodass ich den gleichen Code am Ende 50 mal auf meinem Computer installiert hab.Native Programme sind etwas tolles und sind unfassbar wichtig,damit auch leistungsschwaechere Computer vernuenftig genutzt werden koennen.Ich mag native Programme,auch wenn ich leider nie gelernt habe,selbst solche zu schreiben.Bitte hoert auf,jeden Mist mit Electron zu einem eigenen Programm zu machen.Das braucht keiner.Es verschwendet Unmengen an Speicherplatz und RAM und bietet Null Mehrwert gegenueber der Nutzung einer Webapp im Firefox

@nipos Dafür muss man aber zugeben: Electron ist dann super, wenn man nicht die Zeit und das Wissen hat, native Programme zu schreiben, obwohl dringend eines (z.B. zu Testzwecken) benötigt wird.

@datenschutzratgeber Dann nehm ich einfach den Firefox.Ist im Grunde auch nichts anderes,nur etwas flexibler,weil er eine Adresszeile hat und Tabs und Addons unterstuetzt.

@nipos Das scheint derzeit der Gang der Dinge zu sein.
Java Programme bringen gern ihre eigene JVM mit. Programme in Python setzen vor "virtual Environments" und manch "native" Anwendung kommt nur noch als Docker, Flatpak oder Snap und bringen unmengen an (gern veralteten) Abhängigkeiten mit.
Da macht Electron das Kraut auch nicht fett.

@gom Java ist wenigstens noch halbwegs sowas wie ein Programm,wobei ich das auch ganz schlimm finde und nicht nutze.Pythons virtual environments machen aber Sinn,damit du kein riesiges Chaos mit den Dependencies und verschiedenen Versionen davon auf deinen Rechner bekommst.Docker,Flatpak und Snap sind auch Speicherverschwendung durch die ganzen Dependencies,die sie mitbringen,aber immerhin sind das noch native Programme und keine Webapps mit eigenem Browser.Wenn ich irgendwo ein Flatpak angeboten bekomme,dann kompiliere ich es lieber selbst,damit es auch richtig installiert ist 😆 Aber trotzdem,so schlimm wie Electron ist es noch lange nicht.

@nipos Du bist deprimierend für alle Menschen die eine dynamische Sprache oder Sprache mit einer VM nutzen.

Also Java, Python, Ruby, Smalltalk, Lisp, C#, usw.

@fantazo Die Leute,die solche Sprachen nutzen,sind deprimierend fuer die Performance meines Computers.

@nipos Ein bisschen bin ich ja schon froh, dass mein Wunsch damals meine Anwendungen in HTML+PHP zu entwickeln, nicht in Erfüllung ging.

@ranlvor Ich entwickle ja Webseiten mit HTML und PHP und das ist auch wirklich eine schoene Sache,aber fuer Programme ist das einfach nicht geeignet und ich hoffe,dass einige Entwickler das auch irgendwann mal einsehen...

@nipos Meine <meta http-equiv="refresh" content="1; URL=<das skript selbst>">-Methode um Dinge wie eine Uhr, die hochzählt, zu implementieren, muss nicht unbedingt sein. Dafür will man vielleicht doch lieber JavaScript.

(Ich war noch jung und so)

@ranlvor Ich sag ja auch nicht,dass Javascript schlecht ist.Ich sage nur,dass es fuer richtige Programme ungeeignet ist.Auf Webseiten mach ich auch sehr viel mit Javascript.Anders sind gute,moderne Webseiten doch gar nicht mehr machbar.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Generiere Instanz-Beschreibung... ... ... ... ... ERROR 418!