Follow

Nachdem Micro$oft das neue Design von so verkackt hat,dass man bei jedem Aufruf Augenkrebs bekommt,sollten wir vielleicht alle nochmal drueber nachdenken,ob es so ganz grundsaetzlich ueberhaupt Sinn macht,open source Projekte auf einer proprietaeren Plattform zu hosten,wo sowas immer wieder passieren kann und man Null Mitspracherecht hat 🤔 Ich hab ja von Anfang an mit sowas gerechnet und gleich gewechselt,aber jetzt bekommt jeder die Auswirkungen zu spueren.Ausserdem finde ich,wir sollten es in Zukunft ShitHub nennen.Der Name passt besser zu dem,was es ist 👎 Hier noch ein paar netter Alternativen:
- notabug.org - Eine Git Hosting Plattform,die auf der open source Software Gogs aufgebaut wurde und von freiwilligen in den Niederlanden betrieben wird
- codeberg.org - Eine Git Hosting Plattform,die auf der open source Software Gitea aufbaut und von einem Verein in Deutschland betrieben wird
- pagure.io - Eine Git Hosting Plattform,die auf der gleichnamigen open source Software Pagure aufbaut und vom Fedora Team betrieben und entwickelt wird
- framagit.org - Eine Git Hosting Plattform,die auf der open source Software GitLab aufbaut und vom Framasoft Verein aus Frankreich betrieben wird
- Alle kleineren Instanzen der genannten Softwares oder selbst hosten oder natuerlich auch unbekanntere Eigenbau Loesungen
KEINE Alternative ist GitLab.com,was auf Google Cloud in den USA liegt,proprietaere Erweiterungen zur GitLab Software nutzt und von Google grosszuegig (und sicher ganz uneigennuetzig) unterstuetzt wird.
Bitte wechselt!Ja,ich weiss,es gibt auch da diesen boesen Netzwerkeffekt,aber gerade wir als open source Entwickler muessten es doch besser wissen und einfach mal den Anfang machen,damit andere mitgehen koennen.Wer nur ein Issue melden will,muss das halt da tun,wo die Software gerade liegt und sich auch dort registrieren - Das sollte NICHT Github sein!

@nipos
Freie alternativen zu #github kranken IMHO daran, das sie zur zersplitterung der community führt... Auch github hat einen #netzwerkeffekt 🤨
Das wird erst was, wenn man eine Plattform hat über die man alle Projekte erreicht.

War da bei #gitlab nicht mal was mit #föderation ?!?

@jedie Den Netzwerkeffekt hab ich doch explizit genannt.Der machts umso schlimmer,Github zu nutzen.Jeder,der etwas zu einem Projekt beitragen will,ist dadurch gezwungen,sich auch einen Account bei einer M$ Plattform anzulegen.Als Entwickler kann man etwas bewegen und einfach wechseln.Die Community wird mitgehen.Eine Gogs/Gitea Registrierung dauert nicht lange und verlangt nicht viele Daten.Besser zersplittert,als gesammelt beim groessten Feind der freien Software.Und mit Federation war da allgemein mal was bei Git,da sollten mehrere Softwares mitmachen.Wird auch immernoch dran gearbeitet soweit ich weiss,aber ist halt leider noch nicht bereit zur Nutzung.

@nipos @jedie du kannst dem Entwickler auch patches per Mail senden.... das Problem ist dann nur eher, dass viele Kiddie Devs auf GH nichmal wissen wie man so nen Patch applied

@jr @jedie Eine Moeglichkeit ist das schon,aber ich denke,es wird auch schnell unuebersichtlich,wenn alles per Mail rein kommt,anstatt ueber dauerhaft gut sichtbare Issues und Pull Requests.Also das Konzept von Github hat schon seine Vorteile,aber man sollte halt open source Software nutzen,die das genauso umsetzt.

@jedie lustig das git ja eig mal dezentral gedacht war... @nipos

@nipos abgesehen davon, dass du inhaltlich natürlich einen Punkt hat … ich find das neue Design ja eigentlich ganz nett. 😁

@aaron Dann probier mal eine Gitlab Instanz (nicht Gitlab.com),das hat auch ein sehr...aehm...gewoehnungsbeduerftiges Design 😆

@nipos was ist mit der Selfhosting Lösung Gitea?

@necrosis Gitea ist mit der Empfehlung Codeberg.org in der Liste vorhanden.Im letzten Punkt hab ich auch kurz erwaehnt,dass man alle selbst hosten oder auch kleinere Instanzen nutzen kann.Da Code schreiben aber nicht unbedingt heisst,dass man einen eigenen Server hat,bin ich hauptsaechlich auf die groesseren gehosteten Seiten eingegangen,wo man sich einfach kostenlos registrieren und nutzen kann.

@nipos also ich muss sagen, dass mir das neue Design von GitHub ziemlich gut gefällt. Das responsive Design lässt sich optimal skalieren und der minimalistische Flair gibt dem ganzen einen sauberen und einfachen Hauch

- github.com/daattali/oldschool- (back to old design)

@DU_HW_IO Die Erweiterung ist ja gut gemeint,aber bringt leider wenig.Diese Sidebar auf der rechten Seite gehoert nach oben.Das steht sogar in der Erweiterung,dass das leider nicht machbar ist.Schade.Das ist die haesslichste Aenderung.Am Handy siehts uebrigens ganz ok aus,hab ich gerade festgestellt.Da ist alles oben,so wie es sein muss.

@nipos man kann gitlab auch selber hosten, deswegen finde ich es ziemlich unproblematisch. Kein walled garden.

@benni Ich hab ja auch ausdruecklich GitLab.com angesprochen.Die open source Software GitLab findet weiter oben mit der etwas bekannteren gemeinnuetzigen Instanz von Framasoft sogar eine Empfehlung.

@nipos ja, hab ich gesehen. Finde halt man kann das durchaus benutzen weil man jederzeit ohne Datenverlust umziehen kann.

@benni Du kannst auch jederzeit von Github zu Gitea umziehen,also das ist nicht der Punkt.Wem die Seiten gehoeren und wo sie gehostet sind,das ist das schlimme.Und gleichzeitig auch,welcher Firma die Nutzer zwingend Daten geben muessen,nur um ein Issue zu erstellen.Ich halte Google GitLab.com nicht fuer vertretbar.

@nipos das letzte mal als ich geguckt hab konnte man noch nicht alle daten mitnehmen bei github. Kann sein dass sich das geändert hat.

@benni Ob Github dich alles richtig exportieren laesst,da hab ich ehrlich gesagt noch gar nicht drauf geachtet.Aber Gitea bietet eine Funktion an,mit der bestehende Github Repositories inklusive Issues importiert werden koennen.Damit ist ein Umzug ziemlich einfach und schnell erledigt.

@nipos
you forgot 2 important github alternatives on your list:

sourcehut sr.ht

or a selfhosted instance of gitlab/sourcehut/gitea

@zem The last point in my list says that you can also selfhost all of these softwares but you're right that I forgot sourcehut :/

@seeh Koenntest du bitte einen ganzen Satz draus machen,sonst kann ich deine Frage nur raten...

@nipos vielleicht macht es dort mehr Sinn Open Source Produkte zu husten

@seeh Auf Gitlab.com bitte nicht,wie ich in meinem Post ja geschrieben hab.Aber auf anderen Gitlab Instanzen macht das durchaus Sinn,ja.

Wäre ja schon cool, wenn alle Dienste, die man nutzt, so etwas wie #IndieAuth (bisschen wie #oAuth #OpenIDConnect ) anbieten würden, damit man sich mit einem Account überall anmelden kann.
Sign in to participate in the conversation
Mastodon

Generiere Instanz-Beschreibung... ... ... ... ... ERROR 418!